Geister
Zeitgenössisch orientalisches Tanztheater


Wenn das Surreale Realität wird: Der Weg durch eine geheimnisvolle und geisterhafte Welt ist die einzige Möglichkeit, einen geliebten Menschen wiederzufinden. Themen der Geschichten von „Orpheus und Eurydike“, „Romeo und Julia“ und Edgar Allan Poes „Der Rabe“ verdichtet in einer tänzerischen Suche voller Schein und Sein  – angetrieben durch eines der stärksten Gefühle, die Liebe.
 
Die tänzerische und choreografische Arbeit von Vílamar zeichnet sich dadurch aus, dass die beiden Tänzerinnen den orientalischen reizvoll mit dem zeitgenössischen Tanz und weiteren Stilen verbinden – so auch in „Geister“. Sie arbeiten gerne spartenübergreifend, was Vílamar diesmal mit der Maskenkünstlerin Birte Sedat zusammen geführt hat.
 
Konzept, Choreografie und Tanz: Vílamar / konzeptionelle & dramaturgische Mitarbeit: Melanie Zemmler / Masken: Birte Sedat (sedaRt) www.sedart.de

Premiere: 10. Juni 2017, 20.00 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)
im UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Str. 12a, 04277 Leipzig

Eintrittspreise:
VVK: 11 EUR /  8 EUR erm. (zzgl. VVK-Geb.)
AK:  13 EUR / 10 EUR erm.

Tickets gibt es hier:
Culton Tickets, Peterssteinweg 9, 04107 Leipzig
Buchhandlung W. Otto & Nachf. direkt neben dem UT
oder online auf www.tixforgigs.com

Fotos: Jennifer Ressel / www.jenniferressel.com