Die goldene Feder

Eine märchenhafte Verbindung von Erzähl- und  Tanzkunst für Kinder

Vílamar und die Erzählerin Kirsten Stein entführen die kleinen und großen Zuschauer in den Orient und lassen die Geschichte „Die goldene Feder“ lebendig werden. Es heißt Prüfungen zu bestehen und dafür in ferne Welten zu reisen. Dort gibt es Ungeheuer, große Gefahren, fabelhafte Tiere und auch eine Prinzessin darf nicht fehlen.

Premiere des Kinderstücks war im Juli 2015 auf der Freilichtbühne in Gudensberg (Hessen).

Nach tausend Nächten ...

Eine sinnliche Begegnung von Erzähl- und Tanzkunst

An diesem Abend für Erwachsene nehmen sie die Besucher mit auf eine wundervolle Reise in die Welt der orientalischen Märchen. Es geht um die Liebe sowie das Leben und immer wieder um die Suche nach Glück und den Mut etwas zu wagen. Dabei heißt es Verwünschungen, Verlockungen und Verheißungen zu widerstehen. Vílamar nehmen diese Elemente auf und setzen sie ausdrucksstark tänzerisch in Szene. Dabei greifen sie auf den traditionellen und modernen orientalischen Tanz zurück. Kirsten Stein erweckt die Märchen mit Worten fesselnd zum Leben. Zwischen den Künstlerinnen entsteht so ein zauberhaftes Zusammenspiel von Erzähl- und Tanzkunst.

Die Premiere des Stücks fand im Juni 2015 auf der Freilichtbühne in Gudensberg (Hessen) statt.